B E I T R Ä G E


© Unsplash
© Unsplash

 

14|04|2019
Ausbau des US-Stützpunkts

MILLIARDEN FÜR RAMSTEIN – MILLIARDEN FÜR DIE PFALZ 

 

Rund um die US-Air-Base in Ramstein leben etwa 53.000 amerikanische Soldaten und ihre Angehörigen. Der Stützpunkt in der Westpfalz ist Drehpunkt für Militäroperationen in Afrika und dem Nahen Osten, umstritten wegen seiner Rolle im US-Drohnenkrieg – und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region..

 

ZUM BEITRAG AUF DLF

 

© Unsplash
© Unsplash

 

22|11|2018
Söldner in den USA

WIE DIE PRIVATISIERUNG DES KRIEGES VORANSCHREITET

 

Der Unternehmer Eric Prince will, dass die USA in Afghanistan ihre Soldaten durch Söldner ersetzen. 6.500 private Kriegsprofis anstelle von 23.000 Soldaten. Das, so Prince, würde es den USA ermöglichen, endgültig aus der Region abzuziehen. Der Ex-Elitesoldat lobbyiert in höchsten Regierungskreisen.

 

ZUM BEITRAG

 

© Nana Brink 2018
© Nana Brink 2018

 

16|07|2018
Madeleine Albright warnt vor Faschismus

"ICH HABE NICHT VOR, MEIN LEBEN SCHLECHT GELAUNT ZU BEENDEN" |
Madeleine Albright im Gespräch mit Nana Brink

 

Vor einer neuen faschistischen Gefahr warnt die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright. In ihrem neuen Buch "Faschismus. Eine Warnung" schlägt sie einen historischen Bogen und ruft dazu auf, dass sich mehr Menschen für die Demokratie einsetzen.

 

ZUM BEITRAG

 

©Josh Edgoose / Unsplash
©Josh Edgoose / Unsplash

 

16|04|2018
Abrechnung des ehemaligen FBI-Chefs mit Trump

COMEY INSZENIERT SICH ALS RETTER DER DEMOKRATIE |
Nana Brink im Gespräch mit Dieter Kassel

 

Ein neues so genanntes Enthüllungsbuch rechnet mit US-Präsident Donald Trump ab. In "Größer als das Amt" berichtet der frühere FBI-Chef James Comey von einem Gespräch mit Trump, das strafrechtlich relevant sein könnte. Unsere Rezensentin hält das Buch für "absolut ungewöhnlich".

 

ZUM BEITRAG

 

©Unsplash
©Unsplash

 

08|01|2018
Skandalbuch "Fire and Fury" über Trump

DAS WEIßE HAUS ALS KÄFIG VOLLER NARREN |
Nana Brink im Gespräch mit Ute Welty

 

In den USA ist das Skandalwerk des US-Journalisten Michael Wolff über Präsident Donald Trump in vielen Buchläden bereits ausverkauft. Auch unsere Kritikerin Nana Brink hat das Buch mit Interesse an süffigen Details gelesen, aber vermisst darin an entscheidenden Stellen die harten Fakten.

 

ZUM BEITRAG

 

©Unsplash
©Unsplash

06|10|2017
Außenpolitik-Expertin mit klarer Haltung

DIE JOURNALISTIN SYLKE TEMPEL STIRBT BEI STURM "XAVIER"

 

Sylke Tempel war Expertin für Sicherheitspolitik und eine Frau mit klarer Haltung. Mit ihren Analysen und ihrer Meinung war sie oft zu Gast beim Deutschlandradio und bei anderen Radio- und Fernsehstationen. Nun wurde sie mit 54 Jahren von einem Baum erschlagen.

 

ZUM BEITRAG

 

©Unsplash
©Unsplash

12|09|2017
Ken Follet über seinen neuen Roman

"ICH ZIEHE ES VOR, ENTERTAINER ZU SEIN"

 

Ken Follett entfaltet in seinem neuen Roman "Das Fundament der Ewigkeit" die Geschichte des ersten Geheimdienstes im 16. Jahrhundert. Der Erfolgsautor betont seine akribische Recherche. Gleichwohl stehe Unterhaltung bei ihm an erster Stelle: "Ich bin kein Lehrer".

 

 

ZUM BEITRAG

 


 

U S A  W A H L E N 2016 (SPEZIALPROJEKT)

 


© Nana Brink
© Nana Brink

 

30|10|2016
Was wurde aus dem amerikanischen Traum?

"WELCOME TO AN UNHAPPY NATION"

 

Der Glaube, dass jeder es schaffen kann - er ist vielen US-Amerikanern verloren gegangen. Nur noch wenige profitieren von den legendären unbegrenzten Möglichkeiten ihres Landes. Eine Reise durch die USA - auf der Suche nach den Überresten des amerikanischen Traums.

 

 

ZUM BEITRAG

© Nana Brink
© Nana Brink

 

26|10|2016
Porträt-Serie zur US-Wahl 

WAS IST IHR AMERIKANISCHER TRAUM, COLIN POWELL?

 

Colin Powell verkörpert den Amerikanischen Traum. Als Kind armer Eltern in der Bronx stieg er auf zum ersten schwarzen Außenminister der USA.

Und ist sich sicher: Der amerikanische Traum wird nie sterben.

 

ZUM BEITRAG


© Nana Brink
© Nana Brink

 
26|10|2016
Ex-Außenminister Colin Powell

DIE USA IM NIEDERGANG? NIEMALS!
Colin Powell im Gespräch mit Nana Brink


Trotz vieler innenpolitischer Probleme und des grassierenden Trump-Populismus glaubt Colin Powell 
felsenfest an die Erneuerungskraft der US-Gesellschaft. Den amerikanischen Traum werde es immer geben, meint der frühere US-Außenminister.

 

ZUM BEITRAG

 

© Nana Brink
© Nana Brink

 24–29|10|2016
Portät-Serie zur US-Wahl

WAS IST NOCH ÜBRIG VOM AMERIKANISCHEN TRAUM?

Diese Frage wurde an sechs US-Amerikaner aus verschiedenen 
Bevölkerungsschichten gestellt.

 

Zu Besuch bei einem Trump-Fan

Warum auch Latinos Trump wählen

Was ist ihr amerikanischer Traum, Colin Powell?
Wo der amerikanische Traum stillsteht

Weiß, Mittelklasse, Clinton-Wähler

Hier ist der amerikanische Traum zerplatzt

 

© Nana Brink
© Nana Brink

 

14|07|2016
USA unter Barack Obama

NEUDEFINITION DES "AMERIKANISCHEN TRAUMS"

Amanda Terkel im Gespräch mit Nana Brink

 

Barack Obama sei seinem Versprechen, der Präsident aller Amerikaner zu sein,

treu geblieben, sagt die amerikanische Journalistin Amanda Terkel. Gleichwohl sei die US-Gesellschaft heute in vielen Bereichen gespaltener als früher. 

 

ZUM BEITRAG

 

 

© Nana Brink
© Nana Brink

 

13|07|2016

Think Tanks in den USA
MARKTPLATZ DER IDEEN

 

Think Tanks haben einen großen Einfluss auf die Politik in den USA. Dahinter können sich wissenschaftliche Institutionen, Vereinigungen von Fachleuten oder auch informelle Gruppen verbergen, die nicht immer unabhängig sein müssen.

 

ZUM BEITRAG

 

© Nana Brink
© Nana Brink

 

 12|07|2016

Finanziers prägen den amerikanischen Wahlkampf

DIE PRÄSIDENTENMACHER

 

Mehr als eine Milliarde Euro werden sowohl Hillary Clinton als auch Donald Trump in ihren Wahlkampf investieren. Das Geld müssen sie nicht allein aufbringen - im Hintergrund ziehen mächtige Finanziers die Strippen.

ZUM BEITRAG

 



   W E I T E R E  A B E N T E U E R



©Unsplash
©Unsplash

 

"MIR  SAN  MIR"

Beitrag über die bayrische Gastfreundschaft

 

 ZUM BEITRAG

 ______________________

 

©Unsplash
©Unsplash

DER ADEL UND DER WALD

Unterwegs durch Privatwälder

 

Wie sagte Franz Kafka so schön: "In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte." Zum Beispiel über die Tatsache, dass fast die Hälfe des deutschen Waldes in Privatbesitz ist. Die fünf größten Forst-Eigentümer sind alte deutsche Adelsgeschlechter: die Thurn und Taxis, Fürstenbergs, die Hohenzollern und Guttenbergs. Letztere zum Beispiel besitzen 4000 Hektar Wald in der Steiermark und 1000 weitere in Franken. Das Land wird von Generation zu Generation weitergegeben. Und deren jüngster Spross Philipp hat als Vertreter von zwei Millionen Waldbesitzern auch eine eigene Haltung zum grünen Sehnsuchtsort der Deutschen: "Der Wald ist systemrelevanter als jede Bank." 

 ZUM BEITRAG

 

______________________

©Eva Stöcker
©Eva Stöcker

 

 

SÄCHSISCHES HELDENLEBEN

Die Völkerschlacht bei Leipzig und ihre Nachahmer

 

Was bringt Menschen dazu, eine der blutigsten Schlachten der jüngeren deutschen Geschichte "nachzuspielen"? Jahr um Jahr ziehen zum Jahrestag der Völkerschlacht 1500 Freiwillige ins Feld. Zum 200. Jahrestag der Schlacht haben sich nun sogar 6000 Teilnehmer angemeldet.

 

ZUM BEITRAG

 

                            ______________________

©Nana Brink
©Nana Brink

 

 

DEM HIMMEL SO NAH 
Unterwegs auf deutsche Gipfel

 

Für die Deutschlandrundfahrt hat unsere Reporterin Nana Brink drei deutsche Gipfel erklommen: die Zugspitze in Bayern, den Fichtelberg in Sachsen und den Kickelhahn am Nordrand des mittleren Thüringer Waldes, auf den schon Johann Wolfgang von Goethe kletterte.

 

ZUM BEITRAG